2 Monate einen Einblick ins Berufsleben – Lea Gehringhoff stellt sich vor


Hallo! Ich heiße Lea Gehringhoff und bin am 11.03.1996 in Paderborn geboren. Zurzeit studiere ich im 4. Semester Kommunikationswissenschaften im schönen, benachbarten Münster. „Kommunikationswissenschaften? – Dann bist du bestimmt eine Plaudertasche.“ Was für manche vielleicht als erstes mit dem Studiengang assoziiert wird, trifft nicht unbedingt auf unseren Studienverlaufsplan zu. Im Studium behandeln wir die Bedingungen, Strukturen, Funktionen und Wirkungsmöglichkeiten von Medien und öffentlicher Kommunikation. Darunter fällt beispielsweise die Journalismus-, Werbe- und Rezeptionsforschung. Natürlich schließt dies nicht aus, dass man ein geschwätziger Gesprächspartner istJ.

Die TMC werde ich für die kommenden zwei Monate unterstützen und somit den theoretischen Unialltag für ein Weilchen hinter mich lassen, um ein wenig Praxisluft zu schnuppern. Als Student stellt sich diese Veränderung als ein radikaler Lebensstilwandel da. Jeden Tag früh morgens aufzustehen und den ganzen Tag zu arbeiten ist ein kleiner Unterschied,  als sich zur spät mittäglichen Vorlesungen von den Worten des Professors berieseln zu lassen und den berühmt berüchtigten „Sprittwoch“ (der Samstag der Studenten) zu zelebrieren. Ich freue mich jedoch sehr darauf neue Erfahrungen zu sammeln und mich auf das Berufsleben schon einmal ein wenig einzustimmen. Da die praktische Umsetzung der unzähligen Theorien im Studium leider zu kurz kommt, bin ich sehr neugierig, den Alltag in einer Werbeagentur hautnah mitzuerleben.

Neben meinen universitären Veranstaltungen habe ich aber natürlich auch noch ein Privatleben. Ich wohne in Münster in einer 6er-Wg. Bei 5 Mitbewohnern kann es quasi gar nicht langweilig werden! Im Sommer lautet unser Motto ganz „chillen, grillen, Kasten killen“ und wir verbringen viele Tage am Kanal. Sportliche Aktivitäten kommen in Münster allein durch das tägliche Fahrradfahren nicht zu kurz – Münster ist die Fahrradstadt schlechthin. Dazu gehe ich gerne laufen und habe in früheren Zeiten geturnt und getanzt. Manchmal zieht es mich aber auch in die Ferne, sodass ich letztes Jahr im September die fernöstliche Kultur erkundet habe und einen Monat durch Vietnam gereist bin. Es war eine unglaublich Erfahrung mit vielen spannenden Erlebnissen, wie zum Beispiel ein dreitätiger Ausflug in das Quartier einer Bevölkerungsgruppe in Nordvietnam.

Vieles was Spaß macht, kostet leider Geld. Deshalb hat es sich als „überlebenswichtig“ herausgestellt, neben dem Studium zu arbeiten. Ich unterstütze einen Kommunikationsdienstleister, welcher sich auf den Bereich Kommunikations-Controlling spezialisiert. Zu meinen Aufgaben dort zählen beispielsweise die Medienresonanzanalysen oder die Erstellung von Pressespiegeln. Ich bin überzeugt, dass es eine super Möglichkeit ist, das Gelernte aus der Uni dort praktisch umzusetzen.

Doch jetzt bin ich erstmal hier und sehr gespannt, was mich im Laufe meines zweimonatigen Praktikums erwarten wird!

  • 3. März 2016
  • 0
Trainee
Über uns

Unsere Praktikanten berichten über ihr Praktikum und das, was sie während ihres Praktikums erleben.

WEITERE BEITRÄGE

Vom Studienalltag in die Berufspraxis
6. April 2018
Erlebnisbericht: Mein erstes Event in Berlin
26. März 2018
Hallo Trainee-Blog!
9. März 2018
Daniel Spears stellt sich vor
27. Februar 2018
Hallo Trainee Blog!
3. Januar 2018
TMC ist Lesepate
18. Dezember 2017
Hallo Trainee Blog!
3. November 2017
Libori-Bummel 2017
27. August 2017
Was bisher geschah …
6. Juli 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*