Das WiMento-Programm – Loreen Hennemann berichtet


Hilflosigkeit. Orientierungslosigkeit. Wer kennt das nicht, man steht an einem neuen Lebenspunkt und muss wählen, welchen Weg man nun gehen soll. So geht es auch vielen Studentinnen und Studenten der FH Bielefeld in der Lehreinheit Wirtschaft: Welche Vertiefungsrichtung wähle ich? Wie bewerbe ich mich? Welches Berufsfeld liegt mir? Das sind viele, viele Fragen, die beantwortet werden wollen. Im Rahmen des Mentoring-Programms der FH Bielefeld in der Lehreinheit Wirtschaft beantwortet TMC diese Fragen und steht mit Tatkraft einer Wirtschaftspsychologie-Studentin zur Seite. Das Programm wird von dem Dekan der FH Bielefeld Prof. Dr. Uwe Rössler und Prof. Dr. Axel Benning betreut. Als Ansprechspartnerin steht Dr. Stefanie Pannier den Mentees und Mentoren zur Seite und ist auch für die Vermittlung der Tandems zuständig. Ein Tandem bezeichnet eine Zusammenarbeit von zwei Personen, die sich wechselseitig ihre Kenntnisse mitteilen, um so gemeinsam und voneinander zu lernen.

Der Geschäftsführer Mirco Welsing übernimmt für ein Jahr das freiwillige Engagement, die Studentin Loreen Hennemann bezüglich vielfältiger Fragen und Anliegen zu unterstützen und zu beraten. Hierfür trifft sich das Tandem zu monatlichen Zusammenkünften, um sich über Studienschwerpunkte, Berufsziele und der Netzwerkbildung als auch persönlichen Erfahrungen auszutauschen. Die Verantwortlichkeit bezüglich der Treffen und welche Themengebiete besprochen und reflektiert werden sollen, liegt hier bei jedem Tandem selbst und wird eigenverantwortlich untereinander vereinbart. Des Weiteren steht auch die Selbst- und Fremdreflexion im Mittelpunkt, um nicht nur eine fachliche sondern auch eine soziale Weiterentwicklung sicherzustellen. Zudem gibt es vielfältige Möglichkeiten, das Mentoring-Programm u.a. durch ein programmexternes Praktikum oder das Weitervermitteln an diverse Kontakte aus anderen Bereichen auszubauen. Neben den monatlichen Treffen, gibt es die Möglichkeit sich auf Veranstaltungen mit anderen Mentoren und Mentees auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Auch ich kenne den Wunsch, jemanden Erfahrenen an meiner Seite zu haben, der mich sowohl bei Studiums- als auch Berufsfragen unterstützt. Den Wunsch, jemanden um Hilfe fragen zu können, wenn man nicht weiter weiß, jemanden zu haben, der mich und mein Verhalten reflektiert und mir bei der persönlichen Weiterentwicklung mit Rat und Tat zur Seite steht.

Ich bin Loreen Hennemann und studiere an der FH Bielefeld mein Wunschfach Wirtschaftspsychologie im vierten Semester. Die Entscheidung, Wirtschaftspsychologie zu studieren, war eine relativ einfache, da mich vor allem die Zusammenarbeit mit Menschen und das Ausleben meiner Kreativität begeistert. Leider sind nicht alle Entscheidungen so leicht und gerade in der heutigen Zeit gibt es unendlich viele Möglichkeiten sich in einem Berufsfeld auszuleben. Aufgrund dessen, habe ich mich für das WiMento-Programm der FH Bielefeld beworben und bin seit letztem Jahr eine begeisterte Teilnehmerin des Programms. Als Erstes war es nötig, innerhalb eines Workshops zu erlernen, wie man sich als Mentee verhält, welche Pflichten auf einen zu kommen und zu reflektieren, wo man gerade auf seinem Lebensweg steht. Besonders erfreut bin ich darüber, dass mir mit Mirco Welsing, dem Geschäftsführer von TMC, ein erfahrener und erfolgreicher Mentor im Marketingbereich zur Seite steht und ich Einblicke in eine sehr vielfältige und beeindruckende Marketingagentur erhalten kann. Da die Wahl meiner Vertiefungsrichtung – Personal oder Marketing – ansteht, ist es eine wertvolle Möglichkeit, einen Einblick in die Marketingwelt und Praxisrealität zu erhalten. Im Rahmen vielfältiger Gespräche konnte ich zahlreiche Fragen klären – von Themen der Berufswahl über Studiums-Fragen, Ratschlägen bis hin zur Notwendigkeit eines Masters und der persönlichen Weiterentwicklung. Für mich ist es von besonderer Relevanz, persönliche Erfahrungen und Werdegänge auszutauschen und zu verstehen, wie die Marketingbranche in der Realität aussieht und nicht, wie Marketing theoretisch definiert wird. Auch die Möglichkeit, sich die Arbeitswelt bei TMC anzuschauen und in Gesprächen mit Mitarbeitern weitere Anliegen zu klären, ist ein toller Aspekt des WiMento-Programms. Die individuelle Beratung und die Vermittlung von diversen Kontakten aus dem Marketing- und Personalbereich waren außerordentlich hilfreich, um den jeweiligen Branchenalltag besser zu verstehen. So führte ich sowohl persönliche als auch telefonische Gespräche mit Experten aus den Bereichen der Marktforschung, Marktanalyse und Personal, um herauszufinden, welcher Bereich besser zu mir passt.

Besonders die Gelegenheit, mein theoretisch erworbenes Wissen innerhalb eines freiwilligen Praktikums bei TMC anzuwenden, die Marketingrealität am eigenen Leib zu erfahren und an Projekten mitzuarbeiten, hat mich begeistert. Vor allem die Mitarbeit an Projekten – von der Recherche bis hin zur Entwicklung und Fertigstellung- bereitet mir sehr viel Spaß und verschafft mir ein klares Bild darüber, wie meine Arbeit in einer Marketingagentur zukünftig aussehen würde.

Für mich ist es von großem Vorteil, die Realität aufzudecken und sich nicht mehr aufgrund von Vorstellungen oder unrealistischen Wünschen entscheiden zu müssen. Ich bin dankbar für die phänomenale Unterstützung und die Chance, mich sowohl fachlich als auch sozial weiterzuentwickeln und herauszufinden, was am besten zu mir passt.

  • 31. März 2015
  • 0
Trainee
Über uns

Unsere Praktikanten berichten über ihr Praktikum und das, was sie während ihres Praktikums erleben.

WEITERE BEITRÄGE

Libori-Bummel 2017
27. August 2017
Was bisher geschah …
6. Juli 2017
Rückblick: Meine Ausbildung bei der TMC
29. Juni 2017
TMC-Konferenzraum erstrahlt in neuem Glanz
7. Juni 2017
Mitarbeiter-Interview: Was macht eigentlich ein Junior Marketing Manager?
21. April 2017
Was Influencer Marketing und Video-Inhalte für das Jahr 2017 bedeuten
13. April 2017
Marius Kiskemper stellt sich vor
29. März 2017
Auszubildender Veranstaltungskaufmann (m/w) ab Juli 2017 // in Paderborn
28. März 2017
Schüler werben Schüler
2. März 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*