Mein erster Arbeitstag – Begleitet durch die IHK


Der erste Arbeitstag – für viele ein besonderer Moment, mit dem ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Ebenso war es auch für mich ein Tag auf den ich lange und mit Aufregung gewartet habe, weil ich nicht genau wusste, was mich erwartet und wie mein neuer Alltag genau aussehen wird.

Um Schülerinnen und Schülern Einblicke in den Ausbildungsalltag zu ermöglichen und die Angst vor der Ausbildung zu nehmen, hat es sich die IHK Ostwestfalen mithilfe des Blogs http://www.abheber-ostwestfalen.de/ zur Aufgabe gemacht, Auszubildende bei ihrer Arbeit zu begleiteten und zu interviewen. Bisher gab es noch keinen Film von Azubis, die bei ihrem ersten Arbeitstag gefilmt wurden – das sollte sich nun ändern.

Aus diesem Grund erklärte ich mich dazu bereit, bei einem Videodreh mitzumachen und mich an meinem ersten Arbeitstag hier in der TMC GmbH begleiten zu lassen. Das Ergebnis seht ihr hier:

http://www.abheber-ostwestfalen.de/2016/07/06/mein-erster-tag-ausbildung-kauffrau-fuer-marketingkommunikation/

Ich bin selbst überrascht, dass ich nicht sehr aufgeregt wirke. Aber ich kann euch sagen, dass dies nur so scheint. Jeden, der vor dem ersten Arbeitstag und vor einem Videodreh nervös ist, kann ich total verstehen. Mir ging es genauso!

JacquelineundTamaraOhne wirklich zu wissen was auf mich zukommt, bin ich am 1.Juli in die Agentur gekommen. Kurz danach kam auch schon Simon Neutze von der IHK Ostwestfalen, um mit dem Videodreh zu starten. Es war eine total entspannte Atmosphäre, da wir bei dem, was wir gemacht haben, kaum bemerkt haben, dass wir gefilmt wurden. Wir sollten bewusst so tun, als wäre die Kamera nicht da, damit das Video letzten Endes natürlicher wirkt. Nachdem genügend Filmmaterial im Kasten war, wurde mit mir noch ein kleines Interview geführt. Das war die Situation, vor der ich am meisten aufgeregt und besorgt war. Meine Befürchtung war es, dass ich auf Grund von fehlender Berufserfahrung gar keine Antworten geben kann. Schließlich war es ja erst mein erster Arbeitstag. Jetzt im Nachhinein kann ich glücklich sagen, dass mir unbeantwortbare Fragen gar nicht gestellt wurden.

Die Fragen waren: Warum hast du dich für die Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation entschieden? Was hast du bis jetzt an deinem ersten Tag gemacht? Ist die Arbeit bis jetzt so, wie du sie dir vorgestellt hast?

Der Tag verging wie im Flug und aus Angst vor dem Dreh wurde Spaß. Durch die tolle Einführung zu Beginn des Tages und die freundliche Aufnahme, wurde es mir leichtgemacht, bei dem Dreh entspannt sein zu können. Rückblickend war es eine tolle Erfahrung mit einem guten Ergebnis. Ich jedenfalls will diese Erinnerung nicht missen.

  • 22. Juli 2016
  • 0
Tamara Grauer
Über uns

Hallo! Mein Name ist Tamara Grauer. Ich bin 19 Jahre alt und wohne in der Nähe von Paderborn. Seit Juli 2016 bin ich Auszubildende zur Kauffrau für Marketingkommunikation in der TMC GmbH!

WEITERE BEITRÄGE

Libori-Bummel 2017
27. August 2017
Was bisher geschah …
6. Juli 2017
Rückblick: Meine Ausbildung bei der TMC
29. Juni 2017
TMC-Konferenzraum erstrahlt in neuem Glanz
7. Juni 2017
Mitarbeiter-Interview: Was macht eigentlich ein Junior Marketing Manager?
21. April 2017
Was Influencer Marketing und Video-Inhalte für das Jahr 2017 bedeuten
13. April 2017
Marius Kiskemper stellt sich vor
29. März 2017
Auszubildender Veranstaltungskaufmann (m/w) ab Juli 2017 // in Paderborn
28. März 2017
Schüler werben Schüler
2. März 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*