Zwischen Bachelor- und Masterstudiengang: Anna Reimer berichtet


Was ist eigentlich Marketing und wie macht man das?

Eine kurze, prägnante Antwort auf diese Frage fällt mir auch zum Ende meines 2-monatigen Praktikums bei der TMC GmbH noch schwer, denn eins ist klar: Im Marketing gibt’s kein Schema F und genau das macht es spannend!

Während meines 3-jährigen Studiums (International Business Studies) hat jeder Marketing-Professor diese Frage mit mysteriösen Buchstabenkombinationen wie AIDA und den 4 P’s eines ausgeglichenen Marketing-Mixes beantwortet. Damals noch grünschnäbelig einfach hingenommen und auswendig gelernt, wurde ich gegen Ende meines Studiums doch immer neugieriger, wie diese Konzepte wohl in der Realität umgesetzt werden.

Somit war der Entschluss schnell gefasst zwischen Bachelor- und Masterstudium ein Praktikum bei der TMC zu absolvieren: einer bodenständigen Agentur mit vielen kreativen Ideen. Hier konnte ich Einblicke in die vielen verschiedenen Facetten des Marketings sammeln.

Zu meinen Hauptaufgaben zählten in den letzten acht Wochen die Unterstützung des Event-Teams bei der Organisation diverser Kunden-Events sowie die Unterstützung im Bereich der Neukundenakquise. Doch auch kleine Aufgaben „abseits des Weges“ gaben tiefe Einblicke in das Leben und Wirken einer Marketing-Agentur.

Und wie macht man denn nun genau Marketing? Sitzt dann die ganze Agentur tagelang in Marathonsitzungen zusammen und grübelt bei Kaffee und Chips über Bergen von Papier, bis die zündende Idee dann aus einem herausplatzt? Nein, so ist es natürlich nicht. Während meiner Zeit hier habe ich vor allem gelernt wie wichtig es ist,  den Markt zu kennen und zu verstehen. Und das bedeutet akribische Vorbereitung im Sinne von ausgiebigen Recherchen und Marktanalysen. Denn die simple Übertragung von profitablen Marketingkonzepten auf andere Unternehmen hat noch nie funktioniert!

Hat man dann ein passendes Konzept erarbeitet, geht es um die Umsetzung und hier war es für mich besonders spannend zu sehen, wie dieses Konzept nun auf die verschiedenen Kanäle übertragen wurde. So findet sich das neue Image/der neue Slogan/das neue Logo nicht nur auf den Visitenkarten wieder, sondern auch im Webauftritt und nicht zuletzt in der Außendarstellung in Form von Events, Messeauftritten und Öffentlichkeitsarbeit. Auch an diesem Punkt ist wieder ausgiebige Recherche erforderlich, denn welche Lokalität sollte für ein großes IT-Kundenevent gewählt werden, die seinem Image entspricht? Und wie wird man den Anforderungen des Kunden gerecht, ein exklusives Nachmittagsprogramm zu organisieren, wie etwa eine Werksführung durchgeführt vom Geschäftsführer, wenn man selbst 500 km vom Veranstaltungsort entfernt ist? Hier ist nun Kreativität, Recherche, Charme und eine gewisse Hartnäckigkeit erforderlich und genau diese Herausforderung hat mir einen riesen Spaß gemacht. An diesem Punkt wurde Marketing für mich endlich greifbar, denn kein Professor an der Uni kann einem jemals die Praxis so erklären, wie die Praxis sich selbst.

Mit meiner zweiten Aufgabe stand ich plötzlich auf der anderen Seite des Marketings: Es ging um Neukundenakquise. Wie überzeuge ich zum Beispiel ein regional agierendes Bauunternehmen, dass ein ansprechend gestalteter Webauftritt den Umsatz erheblich steigern kann, wenn es die Einstellung vertritt, dass „Marketing neumodisches Zeug“ sei. An dieser Stelle konnte ich nun mein „neues Wissen“ aus der Agentur mit dem Gelernten aus der Uni verbinden und hatte plötzlich das Gefühl, dass sich langsam die Puzzleteile verbinden und Licht am Ende des Tunnels zu sehen ist.

Ich danke der TMC für diesen tiefen und allumfassenden Einblick in die Marketing-Welt und freue mich nun auf meinen Marketing-Masterstudiengang, der mich hoffentlich noch weiter vorbereitet auf die komplexe Praxis in der Welt eines Marketers.

  • 28. März 2013
  • 0
Trainee
Über uns

Unsere Praktikanten berichten über ihr Praktikum und das, was sie während ihres Praktikums erleben.

WEITERE BEITRÄGE

Hallo Trainee Blog!
3. November 2017
Webanalytics & Big Data – eine Bombe mit viel Potenzial
10. Oktober 2017
Libori-Bummel 2017
27. August 2017
Was bisher geschah …
6. Juli 2017
Rückblick: Meine Ausbildung bei der TMC
29. Juni 2017
TMC-Konferenzraum erstrahlt in neuem Glanz
7. Juni 2017
Mitarbeiter-Interview: Was macht eigentlich ein Junior Marketing Manager?
21. April 2017
Was Influencer Marketing und Video-Inhalte für das Jahr 2017 bedeuten
13. April 2017
Marius Kiskemper stellt sich vor
29. März 2017

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

*